Mit 15€/Monat eine Perspektive bieten! Werde Pat*in!

 

Lernen können ohne Hunger: Bildung ist nach wie vor der Schlüssel zu einem selbst bestimmten Leben. Darum ist es uns besonders wichtig, Kindern und Jugendlichen den Gang zur Schule zu ermöglichen. Als Pat*in finanzierst du deinem Patenkind die Schulgebühren, Materialien und eine Mittagsmahlzeit. Also alles, was es für einen gelungenen Schulstart benötigt.  Hat du Lust ein Patenkind auf seinem/ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen? Dann melde dich unter der E-Mail: mail@tat-fuer-tat.de Judith wird deine Anfrage schnellstmöglich bearbeiten und dir sagen, was du tun musst, um Pat*in zu werden. 

Berufsbildungspatenschaften jetzt!

Unser neues Format hat zwei neue Stipendiatinnen: Caroline und Salome

Nach Emily Mlotha haben nun auch  Caroline Suluma und Salomé Mark ihr scholarship for future nurses and midwifery aufgenommen. Seit 2022 könnt ihr bei Tat-für-Tat auch junge Erwachsene für eine Zeit von drei Jahren ihrer Ausbildungszeit unterstützen. Mit unserer Ausbildungsinitiative möchten wir unsere Jugendlichen auch nach dem Schulabschluss unterstützen.  Eine volle Berufsbildungspatenschaft kostet 88€ im Monat für die begrenzte Zeit von drei Jahren. Es gibt aber auch die Möglichkeit sich die Förderung einer/s Stipendiat*in zu teilen.  Wir bedanken uns bei den Paten und wünschen den beiden einen guten Start!

                                                             

Unsere Vision

Wir glauben daran, das Bildung der Schlüssel ist! Und mit Hunger lernt es sich schlecht.
Mit unseren Spenden ermöglichen wir, dass Kinder im House of Hope täglich eine warme Mahlzeit bekommen und Jugendliche eine weiterführende Schule besuchen, deren Familien sich das Schulgeld nicht leisten können. Wir unterstützen darüberhinaus mit Hilfe unserer Pat*innen junge Erwachsene aus unserer Community in ihrer Ausbildung oder ihrem Studium.

Wer wir sind

Zum Team von tat für tat: malawi gehören Mitglieder, Fördermitglieder, Paten und Patinnen und Menschen, die sich einbringen wollen. 

House of Hope

Das House of Hope ist eine gemeinnützige Einrichtung in Malawis Hauptstadt Lilongwe, die Hilfe und Unterstützung für bedürftige Kinder, Jugendliche und deren Familien bietet. Viele der Kinder und Jugendlichen sind Waisen. Sie haben aufgrund der HIV/AIDS-Pandemie einen oder sogar beide Elternteile verloren. Am südwestlichen Stadtrand von Lilongwe gelegen befindet sich das House of Hope in einer der ärmsten Gegenden der Hauptstadt.

Stipendiatin Emily Mlotha am Holy Family Nursing College